Ein Schritt zu weit - Louise Doughty

Ein Schritt zu weit: Roman - Astrid Arz, Louise Doughty

 "Ein Schritt zu weit" ist ein ruhiges und unaufgeregtes Buch über eine Frau, deren Leben nach und nach immer mehr aus den Fugen gerät. Zuerst hat sie eine kurze sexuelle Begegnung mit einem Mann, den sie nur wenige Minuten vorher kennengelernt hat. Die Begegnung lässt sie nicht los. So beginnt eine seltsame Affäre. Man kann als Leser genau sehen, wie gut eingerichtet Yvonne in ihrem Leben ist. Sie ist Wissenschaftlerin mit einem interessanten Beruf, gebildet und erfolgreich. Sie hat neben ihrer Karriere auch noch zwei Kinder großgezogen. Sie hat ein gutes Leben. Und doch ist sie reif für ein wenig Abenteuer und lässt sich auf den etwas mysteriösen Mr X ein (den Namen des Liebhabers erfahren wir erst nach der Hälfte des Buches). Doch dann passiert ein schrecklicher Übergriff und Yvonne versucht verzweifelt, ihr Leben so wie es ist, zu retten. Dabei gerät sie immer mehr in eine Abwärtsspirale die sie letztendlich vor Gericht bringt.

Das Buch ist sehr ruhig geschrieben, fast entspannt. Trotzdem hat mich die Geschichte und der Erzählstil schon sehr schnell in seinen Bann gezogen. Von mir gibt es für diese zugleich gewöhnliche und doch ungewöhnliche Geschichte 4 Sterne